Menu

Pflegeberatung

Seit dem 01.01.2017 steht jedem Versicherten, der in einen Pflegegrad eingestuft ist ein Beratungsgespräch zu. Auch den Versicherten, die nur Sachleistungen beziehen, also die Pflegeleistungen komplett von einem Pflegedienst erbringen lassen.

Unsere erfahrenen Pflegefachkräfte beraten sie in Ihrer häuslichen Umgebung.

Wichtige Themen in dieser Beratung sind u.a.

  • Bedarf von Hilfsmitteln zum Verbrauch bestimmt
  • Bedarf von Hilfsmitteln wie z.B. Rollator oder Pflegebett
  • Sturzgefahr häufig durch Teppiche verursacht
  • Abläufe und Verbesserungsmöglichkeiten in der Pflege
  • Erhöhung des Pflegebedarfs evtl. erneute Begutachtung

Die Ergebnisse der Beratung werden schriftlich festgehalten. Diese Beratungsgespräche werden von der Pflegekasse finanziert.

Diese Beratungsgespräche können bei Pflegegrad 1-3 halbjährlich in Anspruch genommen werden und bei Pflegegrad 4 und 5 Vierteljährlich.

Photo: © Fotolia